AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

1.  Alle Inhalte, Grafiken, Texte, Programme, Quellcodes oder Informationen unterliegen dem Urheberrecht. Soweit kein anderer Eigentumsvorbehalt greift, sind diese Inhalte Eigentum des Unternehmens Markt-Pilot. Alle Waren oder Markenzeichen und Firmen oder Produktbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen, Autoren oder Entwickler.

 

2.  Solange nichts anderes im entsprechenden Kaufvertrag, Angebot oder Kostenvoranschlag vereinbart wurde so sind Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum, ohne Abzug fällig. Alle monatlichen Nutzungsentgelte werden jährlich im Voraus berechnet. Bei Nichtbegleichung von Rechnungen oder Zahlungsverzug, die über das Zahlungsziel fällig sind, können wir die Homepage bis zur Rechnungsbegleichung vom Netz nehmen. Markt-Pilot ist berechtigt bei Zahlungsverzug des Auftraggebers oder Stundung Ihnen Verzugszinsen, laut geltendem Recht, in Rechnung zu stellen.

 

3.  Zum Jahresbeginn ist Markt-Pilot berechtigt, die Preise dem Markt entsprechend anzupassen. Eine Preisänderung wird Ihnen 3 Monate zuvor schriftlich mitgeteilt.

 

4.  Der Auftraggeber verpflichtet sich die notwendigen Unterlagen, die zur Erstellung der Präsentation erforderlich sind, innerhalb von 30 Kalendertagen an Markt-Pilot zu übergeben.

 

5.  Nach der Veröffentlichung der Seiten des Auftraggebers im Internet ist dieser verpflichtet, eventuelle Mängel innerhalb von 14 Arbeitstagen Markt-Pilot mitzuteilen. Der Tag der Veröffentlichung wird dem Auftraggeber nach Fertigstellung umgehend mitgeteilt.

 

6.  Der Auftraggeber trägt die volle Verantwortung und Haftung für den Inhalt seines Auftrages und stellt den Auftragnehmer von allen wettbewerbs- und urheberrechtlichen sowie sonstigen Ansprüchen Dritter frei.

 

7.  Bei Fällen höherer Gewalt oder Betriebsstörungen kann die Veröffentlichung verschoben werden oder unterbleiben, ohne Anspruch auf Schadensersatz.

 

8.  Markt-Pilot sagt die grundsätzliche Erreichbarkeit der angebotenen Leistungen zu. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Leistungen aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Markt-Pilot liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) über das Internet nicht zu erreichen sind.

 

9.  Der Kunde ist verpflichtet, die in E-Mail-Postfächern eingegangen Nachrichten spätestens nach vier Wochen abzufragen. Markt-Pilot behält sich das Recht vor, die seit mehr als 150 Tagen im Postfach befindlichen Nachrichten zu löschen sowie bei Erreichen der Kapazitätsgrenze der Postfächer eingehende Nachrichten zurückzusenden.

 

10.  Der Kunde verpflichtet sich, auf dem Account keine Programme zu betreiben, welche die Leistungsfähigkeit des Servers sowie die Funktion der anderen auf dem Server befindlichen Accounts beeinflussen. Stellt Markt-Pilot insoweit eine Pflichtverletzung fest, oder wird ihr eine solche gemeldet, ist sie berechtigt, den Account unverzüglich zu sperren.

 

11.  Dem Kunden ist es verboten, SPAM E-Mails zu versenden oder versenden zu lassen. Stellt Markt-Pilot insoweit einen Verstoß fest, oder wird ihr ein solcher gemeldet, ist sie berechtigt, den Account unverzüglich zu sperren.

 

12.  Verletzt der Kunde seine oben bezeichneten Vertragspflichten mit der Folge, dass Markt-Pilot den Account sperrt, bleibt der Kunde dennoch zur Leistung verpflichtet.

 

13.  Der Vertrag wird mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten geschlossen und verlängert sich automatisch um jeweils 12 weitere Monate, wenn er nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf gekündigt wird. Die Kündigung muss seitens des Kunden durch eingeschriebenen Brief erfolgen. Der Zugangsnachweis obliegt dem Kunden. Einer Angabe von Gründen bedarf es für die Kündigung nicht. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt.

 

14.  Der Auftragnehmer verpflichtet sich, während der gesamten Laufzeit dieser Vereinbarung sowie für weitere zwei Jahre sämtliche vertraulichen Informationen, die dem Auftragnehmer in Zusammenhang mit der Abwicklung dieser Vereinbarung bekannt werden sollten, vertraulich zu behandeln und nicht gegenüber Dritten zu offenbaren oder anderweitig zu verwenden. Unter vertraulich sind dabei alle diejenigen Informationen zu verstehen, die nicht allgemein bekannt sind und die entweder von dem Auftraggeber als vertraulich eingestuft werden oder bei denen sich aus den Umständen ergibt, dass sie als vertraulich behandelt werden sollen. Nicht als vertraulich gelten Informationen, die der jeweiligen Vertragspartei bekannt waren, bevor sie ihr von der anderen Vertragspartei offenbart wurden, sowie Informationen, die ohne ein Verschulden der jeweiligen Vertragspartei allgemein zugänglich werden.

 

15.  Für die Verträge gilt ausschließlich deutsches Recht.

 

16.  Als Gerichtsort gilt Heilbronn.

 

17. Informationen und Widerruf nach Fernabsatzgesetz

 

17.1 Endverbraucher können den Vertrag innerhalb von 2 Wochen ab Zugang der Annahmeerklärung durch entsprechende Mitteilung an Markt-Pilot wiederrufen. Der Widerruf ist ausgeschlossen bei Verträgen über nach Kundenangaben zusammengestellten und konfigurierten Waren und Werken. Das Widerrufsrecht entfällt auch, wenn Markt-Pilot nach dem vertraglich vereinbarten Anfangs-Zeitpunkt mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt oder der Endverbraucher die Leistung aktiv in Anspruch nimmt oder gelieferte Datenträger, Software, Video- und Audioaufzeichnungen entsiegelt werden. Ausgeschlossen ist ein Widerruf schließlich für Produkte, die naturgemäß für die Rückgabe ungeeignet sind, dieses insbesondere bei bereits beantragten und auf den Endkunden registrierte Domainnamen.

 

18.  Sollte eine Klausel dieser AGB unwirksam sein, berührt das die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt.

 

 

Stand 01.03.2016, Markt-Pilot